Musikland Österreich

Das Musikland Österreich erleben

Die Begriffe Österreich und Musik sind untrennbar miteinander verbunden. Das Land hat zahlreiche Musiker von Weltruhm hervorgebracht. Die Wiener Operette und die Straußwalzer sie gehören zu den Klassikern der Musikgeschichte, und auch das weltweit bekannteste Weihnachtslied „Stille Nacht“ stammt aus Österreich.

Was liegt also für den kulturell interessierten Urlaubsgast näher, als bei seinem Aufenthalt im Musikland Österreich nicht nur die Landschaft, das abwechslungsreiche Freizeitangebot und die Spezialitäten der regionalen Küche zu genießen, sondern sich auch der Musikwelt Österreichs zuzuwenden?

Urlaub im Musikland Österreich

Der Urlaub in einem Chaletdorf bedeutet mit allen Sinnen genießen. Die Chalets sind behaglich und stilvoll eingerichtet, die hochwertige Ausstattung verbindet rustikalen Charme mit modernem Komfort. Ganz gleich, ob Sie zu zweit, mit der Familie oder mit Freunden Ihre ChaletZeit verbringen – die Chalets bieten viel Platz und Wohlfühlambiente.

Die Chaletdörfer befinden sich in den malerischsten Regionen Österreichs, sind doch recht zentral und verkehrsgünstig gelegen. So können Sie als Urlaubsgast während Ihrer ChaletZeit die zahlreichen kulturellen Angebote im Musikland Österreich wahrnehmen, die klassischen Festspiele, die junge Musikszene und die Volksmusik.

Das Musikland Österreich und die Operette

Die Operette stellt die leichtfüßige kleine Schwester der Oper dar und ist schon seit dem 17. Jahrhundert bekannt. Den Durchbruch und internationale Anerkennung erlangte die Operette jedoch erst durch Künstler wie Jacques Offenbach in Paris – und die Musiker-Genies der Strauss-Familie in Österreich.

Die Werke, zu denen Meisterstücke wie „Wiener Blut“, die „Fledermaus“ oder der „Zigeunerbaron“ gehören, zählen zu den Klassikern der Musikgeschichte und enthalten Melodien, die schlicht zum Mitsummen oder gar Mitsingen verführen. Österreich zollt seinen großen Söhnen Tribut: Die Wiener Operetten sind im Musikland Österreich in den unterschiedlichsten Inszenierungen immer wieder auf den Spielplänen präsent.

Volksmusik im Musikland Österreich

Eine Nation, die sich der eigenen Traditionen so verbunden fühlt wie Österreich, pflegt zwangsläufig eine reiche Volksmusik. Die Palette reicht vom Almjodler bis zum Heurigenlied, auch regionaltypische Volksmusik bildete sich im Laufe der Jahrhunderte heraus. Dieser kaum überschaubare Schatz an volkstümlicher Musik entstand zu einer Zeit, als das gemeinsame Musizieren in den Familien üblich war, nicht zuletzt, um die langen, dunklen Winterabende auszufüllen.

Heute wird das musikalische Erbe gepflegt, aber auch weiterentwickelt. Zahlreiche Künstler bringen volkstümliche Musik ihrer Heimat modern interpretiert in die Szene der Popmusik ein und sprechen damit ein breites Publikum an. Die klassische Volksmusik und die „neue Volksmusik“ haben großen Anteil an dem bunten Reigen, den das Musikland Österreich zu bieten hat.

Das Musikland Österreich und seine großen Künstler

Im Verhältnis zu seiner flächenmäßigen Größe hat Österreich unglaublich viele begabte Musiker hervorgebracht. Der Bogen spannt sich von Haydn über Mozart, der Strauss-Dynastie bis zu Franz Liszt und Anton Bruckner, wenn man nur die Musikgenies der klassischen Musik betrachtet. Genau genommen gehört Franz Liszt nicht dazu, denn als er im Burgenland geboren wurde, gehörte das Land noch zu Ungarn. Aber Musik verbindet ja bekanntlich über alle Grenzen hinaus.

Auch in der jüngeren Zeit brachte das Musikland Österreich namhafte Künstler hervor, unter anderem Peter Alexander, Udo Jürgens und Falco. Der Urlaubsgast, der das Musikland Österreich auf sich wirken lassen möchte, hat eine ausgesprochen große und facettenreiche Auswahl.

Österreich und die Musik im Urlaub genießen

Die Musik in Österreich hat historische Hintergründe und einen sehr hohen Stellenwert. Die großen Komponisten wie Mozart, Schubert, Haydn, Bruckner oder Mahler wurden hier geboren und es entstanden bedeutende und großartige Werke, die uns immer in Erinnerung bleiben werden.